MAN Truck & Bus

Strategie

MAN Truck auf der Straße

MAN auf einen Blick

MAN Truck & Bus ist einer der führenden europäischen Nutzfahrzeughersteller und Anbieter von Transportlösungen mit jährlich rund 11 Milliarden Euro Umsatz (2022). Das Produktportfolio umfasst Transporter, Lkw, Busse, Diesel- und Gasmotoren sowie Dienstleistungen rund um Personenbeförderung und Gütertransport. MAN Truck & Bus ist ein Unternehmen der TRATON SE und beschäftigt weltweit ca. 35.000 Mitarbeiter.

Vogelperspektive auf drei Menschen, die eine Treppe hochlaufen

Unser Ziel

„Simplifying customer business through leading sustainable solutions.“ Wir vereinfachen das Geschäft unserer Kunden mit führenden nachhaltigen Lösungen.

Unsere Strategie

Die Nutzfahrzeugindustrie steht vor großen Herausforderungen: In Zukunft werden Fahrzeuge immer autonomer, vernetzter und emissionsärmer unterwegs sein. Wir ergreifen diese Chance zur konsequenten Neuausrichtung unseres Unternehmens. Das Fundament dafür ist unsere Strategie NewMAN. Sie besteht aus den Stoßrichtungen „Robust Company“, „Smart Innovator“ und „Strong Team“ und gibt die Richtung für die nächsten Jahre vor. Unser Nordstern dabei ist ein vollautonomes, emissionsfreies Fahrzeug zum Ende dieser Dekade.

Was steckt noch hinter NewMAN?

Bei MAN wollen wir wettbewerbsfähige und flexible Strukturen schaffen, um robust und widerstandsfähig zu werden und auch in Krisenzeiten zu bleiben („Robust Company“). Wir werden uns bei der Entwicklung neuer Technologien klar fokussieren und setzen neben unserer eigenen Innovationskraft auf starke Partnerschaften mit TRATON und VW („Smart Innovator“). Das schaffen wir, indem jede einzelne Mitarbeiterin und jeder einzelner Mitarbeiter seinen und ihren Teil für den gemeinsamen Erfolg beiträgt – als „Strong Team“ Auch Nachhaltigkeit gehört als entscheidender Business-Treiber der Zukunft zu NewMAN.

So hat MAN 2022 das Thema Nachhaltigkeit in seiner Unternehmensstrategie verankert und bekennt sich zur bilanziellen Treibhausgasneutralität im Jahr 2050. Dazu hat sich das Unternehmen im Rahmen der Klimaschutzinitiative Science Based Targets initiative (SBTi) verpflichtet. Im ersten Schritt sollen bis 2030 an den weltweiten Standorten 70 Prozent der Treibhausgasemissionen (THG) im Vergleich zu 2019 eingespart werden. Der THG-Flottenausstoß pro Fahrzeugkilometer der von MAN verkauften Lkw, Busse und Transporter soll bis 2030 um 28 % im Vergleich zum Basisjahr 2019 sinken. Wichtigster Bestandteil der Strategie zur Treibhausgasminderung ist die Dekarbonisierung durch eine Elektrifizierung der Flotte. So sind heute schon E-Busse in verschiedenen Varianten und Transporter mit elektrischen Antrieb für Kunden verfügbar. Start der Serienproduktion für den schweren MAN E-Truck ist im Jahr 2024.

Unsere aktuellen Produkte und Leistungen

Das Portfolio beginnt beim Transporter von 3,0 bis 5,5 Tonnen Gesamtgewicht, reicht über Lkw im Bereich von 7,49 bis 44 Tonnen Gesamtgewicht bis hin zu schweren Sonderfahrzeugen mit bis 250 Tonnen Zuggesamtgewicht. Damit deckt MAN als Vollsortimenter alle Gewichtsklassen ab. Zudem fertigt das Unternehmen Stadt-, Überland- und Reisebusse sowie Bus-Chassis der Marke MAN, Minibusse auf Basis des MAN-Transporters sowie Luxus-Reisebusse der Marke NEOPLAN. Industriemotoren für mobile und stationäre Anwendungen fernab und auf der Straße und dem Wasser sowie umfangreiche Dienstleistungen rund um Mobilität komplettieren das Produktportfolio

Nahaufnahme des Logos von MAN an einem Lkw
Eine Straße, die durch einen Wald führt, aus der Vogelperspektive.

Unsere Forschung

MAN sieht im Elektroantrieb von Nutzfahrzeugen den entscheidenden Faktor auf dem Weg in die lokal emissionsfreie, klimafreundlichere Mobilität. Im urbanen Umfeld kommen die Stärken der Elektrofahrzeuge am besten zur Geltung. Sie sind lokal emissionsfrei und tragen damit zur Verbesserung der Luft bei. Außerdem sind sie deutlich geräuschärmer. Bei der Anwendungsvielfalt und möglichen Aufbaukonzepten steht der künftige MAN eTruck dem heutigen Diesel-Lkw in Nichts nach: der CO2-freie Ferntransport von gekühlten Lebensmitteln wird damit ebenso möglich sein wie die geräuscharme und abgasfreie Abfallentsorgung in der Stadt oder der vollelektrische Transport von Materialien zur Baustelle.

Bei den Zero-Emission-Technologien legen wir den Fokus klar auf Elektromobilität. Batterie-elektrische Antriebe behaupten sich bereits heute in den Innenstädten, im Bus sowie im Regional- und Verteilerverkehr. Ab 2024 werden unsere eTrucks der neuen Truck Generation auf die Straße kommen. Als Ergänzung zum rein batterie-elektrischen Antrieb sieht MAN die Was-serstoff (H2) basierten Antriebssysteme.

Auch in diesem Bereich forscht MAN Truck & Bus an entsprechenden Technologien. Derzeit werden zwei Technologien in Vor-Entwicklungs-Projekten erforscht: Wasserstoff-Verbrennungsmotoren sowie Wasserstoff-Brennstoffzellen. Der traditionsreiche MAN Standort Nürnberg wird sich im Rahmen dieser Transformation von einem Dieselmotoren-Werk zu einem Produktions- und Entwicklungsstandort für alternative Antriebe wandeln.

Autonome Nutzfahrzeuge führen zu einer radikalen Transformation des Geschäftsmodells bei unseren Kunden – Automatisierung ist ein Game Changer. Deshalb entwickelt und erprobt MAN automatisierte Fahranwendungen zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft. So wird MAN zum Anbieter intelligenter und nachhaltiger Transportlösungen.

Bei den digitalen Innovationen bietet MAN Truck & Bus den Kunden unter dem Namen „MAN DigitalServices“ maßgeschneiderte digitale Lösungen. Damit erhalten MAN-Kunden in Echtzeit und ortsunabhängig Einsicht in die Fahrzeugdaten und daraus abgeleitete Analysen. So entstehen eigens auf sie und ihre Fahrzeuge abgestimmte Handlungsempfehlungen.

Zahlen und Fakten

Aktuelle Kennzahlen können dem Traton Geschäftbericht entnommen werden.