MAN Deutschland

Wer bremst, gewinnt: MAN EfficientHybrid

MAN EfficientHybrid: Intelligentes Energiemanagement
Kontakt

Auf einen Blick

  • Geringerer Verbrauch
    MAN EfficientHybrid nutzt Bremsenergie, entlastet so den Dieselmotor und reduziert Emissionen und Kraftstoffverbrauch.
  • Emissionsfreie Stopps
    Der Dieselmotor schaltet sich bei Halten dank Start-Stopp-Automatik ab und das Bordnetz wird von gespeicherter Energie gespeist.
  • Langlebiges System
    Die MAN EfficientHybrid Technologie wurde gezielt auf Langlebigkeit und wartungsfreies Laufen hin entwickelt.

Ihr Einstieg in MAN EfficientHybrid

Unsere innovative Technologie kurz erklärt.

MAN EfficientHybrid kurz erklärt

Gute Verbindung: Effizienz und Umweltschutz

Wir machen den Weg frei für ein intelligentes Energiemanagement, das allen etwas zu bieten hat.

So funktioniert MAN EfficientHybrid

Der beste Antrieb ist der Mut zu Neuem. MAN EfficientHybrid zum Beispiel bringt Sie gleich dreifach nach vorn: weniger Schadstoff- und Geräuschemissionen bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch und weniger Verschleiß. All das leistet ein durchdachtes System, das Energie nutzt, die sonst verpufft.

Platz für Innovation

Zwischen Motor und Getriebe wird ein robuster und verschleißfreier Elektromotor eingesetzt. Er dient als Kurbelwellen-Starter-Generator und steigert zusammen mit einem auf dem Dach platzierten UltraCap-Energiespeicher und einer smarten Steuerung die Energieeffizienz Ihrer Busse.

Durch und durch ein Hybrid

Übrigens: Stadtbusse mit MAN EfficientHybrid besitzen die offizielle Zulassung als Hybridbusse. Für jede Stadt ein deutliches Plus, das sich auch in puncto Image bezahlt macht.

Ein Team, das viel bewegt

1
Integrierter Kurbelwellen-Starter-Generator

Er ist mit dem Schwungradgehäuse des Motors verbunden und arbeitet zum einen als Generator, zum anderen als elektrischer Starter.

Da der herkömmliche Anlasser für diese Startvorgänge somit nicht benötigt wird, wird dessen Lebensdauer deutlich verlängert.

Wird der Bus abgebremst, erzeugt er durch die anfallende, mechanische Energie Strom.

Beim Startvorgang wandelt er die so gewonnene elektrische Energie wieder in Bewegungsenergie um.

2
UltraCap-Energiespeicher

Der 48-Volt UltraCap-Energiespeicher enthält mehrere Einzelzellen mit Hochleistungskondensatoren.

Die Hochleistungskondensatoren sind in der Lage, hohe Strommengen besonders schnell zu speichern und wieder abzugeben. Dabei sind sie leichter und kompakter als herkömmliche Akkus.

Die elektrische Energie wird hier rein elektrostatisch gespeichert – ohne chemische Prozesse wie bei herkömmlichen Batterien.

3
Intelligentes Energiemanagement

Das selbstlernende Energiemanagement setzt Energie dort ein, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Während des Haltens versorgt es das Bordnetz, während der Fahrt unterstützt es – je nach Menge des gespeicherten Stroms – den Dieselmotor mit elektrischer Antriebsleistung.

Das Ziel: höchstmögliche Einsparungen bei Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß.

MAN EfficientHybrid Station für Station

Fahrenzyklus

Beim Verzögern des Fahrzeugs vor dem Halt an einer roten Ampel oder der nächsten Haltestelle wandelt der Kurbelwellen-Starter-Generator die anfallende Bremsenergie in elektrische Energie um (1). Der so gewonnene Strom wird in den Hochleistungskondensatoren des UltraCap-Moduls sicher gespeichert.

Beim Fahrzeugstillstand stoppt das MAN EfficientHybrid-System den Verbrennungsmotor (2). Gleichzeitig übernimmt der UltraCap-Speicher die Versorgung des elektrischen Bordnetzes. Alle Funktionen wie das Öffnen und Schließen der Türen, die Innenraumbeleuchtung oder die Belüftung werden nun mit Strom aus dem Speicher betrieben.

Beim Wiederanfahren nutzt der Kurbelwellen-Starter-Generator die vorhandene Energie der UltraCap-Kondensatoren zum Starten des Verbrennungsmotors.

Ist ausreichend gespeicherte Energie im UltraCap-Modul vorhanden, versorgt das EfficientHybrid-System das Bordnetz auch während der Fahrt mit Strom (3). Zusätzlich kann der Kurbelwellen-Starter-Generator überschüssige Speicherenergie nutzen, um als ergänzender Hybridantrieb den Verbrennungsmotor zu entlasten.

Technische Daten

Speicherkapazität Ultra-Cap-Energiespeicher 40 Wh
Kurbelwellen-Startergenerator (KSG) bzw. Integrierter Startergenerator (ISG) 3-phasige Reluktanzmaschine
Kühlung Luftgekühlt
Max. Leistung 12 kW
Max. Drehmoment 220 Nm
Mehrgewicht 170 kg
Zulassung als Hybridfahrzeug Ja
Stopp-Start-Funktion Ja
Versorgung elektrisches Bordnetz Ja
Unterstützung Verbrennungsmotor Ja

Wussten Sie, dass die Betriebskosten den zweitgrößten Kostenblock Ihrer TCO ausmachen?

Jetzt TCO vergleichen und mit dem neuen MAN Lion’s City EfficientHybrid bis zu 16% Kraftstoff sparen.
Beratungstermin vereinbaren
Der MAN Lion’s City
Der MAN Lion’s City
  • Mit 280–360 PS für nahezu alles bereit
  • Optional mit MAN EfficientHybrid
  • Modernes MAN Design
Zum MAN Lion’s City
Der MAN Lion’s City G
Der MAN Lion’s City G
  • Bis zu 97% Schadstoffreduktion
  • Hohe Reichweite: bis zu 500 km
  • Geräuscharmer Auftritt
Zum MAN Lion’s City G

Mehr Infos? Hier geht’s lang!

Sie haben Fragen?

Beratung? Am besten persönlich: